Willkommen bei der SIGIP

Eine anerkannte Interessengruppe von pädiatrie schweiz, der Fachgesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in der Schweiz

 

Die Schweizerische Interessengruppe für Integrative Pädiatrie (SIGIP), in der unter anderem alle vier in der Schweiz anerkannten komplementärmedizinischen Richtungen vertreten sind, bearbeitet Themen der integrativen Medizin in der Pädiatrie. Sie ist aktiv im Bereich der Lehre und der Forschung und erarbeitet praxis-relevante Fachinformationen sowie Eltern-/Patienteninformationen. Dafür ist innerhalb der SIGIP eine breite komplementärmedizinische Fachexpertise vorhanden (1).

Was bedeutet Integrative Medizin?

Die Begriffe konventionelle, komplementäre und alternative Medizin bzw. Therapie werden auch unter Fachleuten nicht immer einheitlich verwendet, was die Verständigung und sachbezogene Auseinandersetzung erschwert. Zur Klärung wird auf die untenstehende Tabelle verwiesen. Der übergeordnete Begriff integrative Medizin beschreibt eine patienten-zentrierte Versorgung, bei der aufgrund von Evidenz und Erfahrung alle angemessenen präventiven und therapeutischen Methoden einschliesslich komplementärer Therapien eingesetzt werden, um Gesundheit und Heilung bestmöglich zu fördern (2). Die Ergänzung des konventionellen Behandlungsspektrums durch komplementäre Therapien führt zu einer Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten. Sowohl für den Arzt, der in seiner therapeutischen Praxis dadurch differenzierter vorgehen kann, als auch für die Patienten ergibt sich so ein Mehrwert gegenüber der konventionellen Medizin (3). Je nach klinischer Situation können in einem integrativen Ansatz die komplementären Therapien primär allein angewendet werden oder in Kombination mit konventionellen Therapien, um synergistische Effekte zu erzielen (4).

             Tabelle: Begriffserläuterungen 

Konventionelle Medizin

Die in westlichen Ländern vorherrschende wissenschaftliche Medizin (Schulmedizin, Mainstream Medizin)

Alternative Medizin

Therapiemethoden, die diejenigen der konventionellen Medizin ersetzen

Komplementäre Medizin

Therapiemethoden, die diejenigen der konventionellen Medizin ergänzen und erweitern

Integrative Medizin

Ganzheitlicher Ansatz einer koordinierten Anwendung von konventionellen und komplementären Therapiemethoden mit einem Fokus auf interprofessionelle Zusammenarbeit

Definition integrative Pädiatrie

Die integrative Pädiatrie definiert sich als ganzheitlicher Ansatz, welcher Therapiemethoden der konventionellen und komplementären Medizin verwendet, auf Evidenz und Erfahrung beruht und eine interprofessionelle Zusammenarbeit anstrebt, um die individuelle Entwicklung und Gesundheit eines jeden Kindes in seinem Umfeld bestmöglich zu fördern.“ (SIGIP 2017)

Referenzen            

  1. Huber BM, Ogal M, Hasselmann O, von Schoen-Angerer T. Schweizer Interessengruppe für Integrative Pädiatrie. Paediatrica 2017;28(3):23–4.
  2. Academic Consortium for Integrative Medicine & Health. Definition of integrative medicine and health. Available from: https://imconsortium.org/about/introduction/
  3. Snyderman R, Weil AT. Integrative medicine: bringing medicine back to its roots. Arch Intern Med 2002;162(4):395–7.
  4. McClafferty H, Vohra S, Bailey M, et al. Pediatric integrative medicine. Pediatrics 2017;140(3):e20171961.

 

 

SIGIP

X